Exklusive Intensiv-Workshops – die Gruppe Hollenstein erleben

Ihre Herausforderungen

Im weiten Markt der Trainingsangebote eine rundum stimmige Weiterbildung zu finden, ist eine Herausforderung für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Das Zeitbudget der Teilnehmenden wird in der Fülle der Aufgaben knapper, die Notwendigkeit der direkten Anwendbarkeit von gelernten Inhalten wird drängender und der Anspruch, selbst ein Vorbild für die Mitarbeitenden zu sein, steigt spürbar.

Gleichzeitig haben sich die Anforderungen an Fortbildungen geändert. Waren früher einfache, für alle gültige Lösungen gefragt, so stehen heute Trainings im Mittelpunkt, die entlang der Realität der Teilnehmenden die Inhalte erleb- und spürbar machen. Wie jedoch kann die Wirksamkeit eines Trainings vorab abgeschätzt werden, ohne den/die TrainerIn live erlebt zu haben?

Auf der persönlichen Ebene besteht zusätzlich oftmals die Schwierigkeit, dass der fachliche Austausch mit anderen PE-ExpertInnen oder EntscheiderInnen zu kurz kommt bzw. gar nicht möglich ist. Somit besteht die Gefahr, dass sich die Perspektiven verengen und aus der Best-Practice von heute das Lernhindernis von morgen wird.

Das Bedürfnis nach frischen, wirklich funktionierenden Lösungen für die eigene Praxis und die Praxis der Mitarbeitenden wird uns so oder ähnlich immer wieder artikuliert.

Unsere Antworten

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, stellt Ihnen die Gruppe Hollenstein ein neues Kompaktformat zum inhaltlichen und persönlichen Austausch zur Verfügung.

Im Rahmen von 4 exklusiven Workshops können Sie als Teilnehmende unmittelbar relevante Themen, Inhalte und Methoden der PE kennenlernen. Die Inhalte, die vom Angebot versprochen werden, werden von uns auf Basis unserer langjährigen Erfahrung komprimiert und auf den Punkt gebracht an Sie weitergegeben. Dadurch können diese von Ihnen (als Führungskraft oder PE-Verantwortliche) hautnah erlebt und somit auch in der eigenen Organisation vorbildhaft gelebt oder weiter gebucht werden.

Weiters bieten Ihnen diese Begegnungen einen direkten Einblick in das Seminargeschehen und somit die Möglichkeit, die Gruppe Hollenstein besser kennenzulernen. Die vermittelten Inhalte können dadurch besser nachvollzogen und der Transfer im Alltag überprüft werden. Durch interaktive Elemente bieten wir Ihnen zusätzlich ein Forum für branchenübergreifenden Austausch über Best Practices entlang der jeweiligen Themen und zur persönlichen Vernetzung.

Die Inhalte der Workshops

Erster Workshop zum Thema Selbstverortung
am 18. Oktober 2019

Der erste Workshop beschäftigt sich mit der Definition und Klärung des eigenen Status-Quo. Anhand des etablierten Persönlichkeits-Struktur-Interaktions-Modells (PSI) von Prof. Julius Kuhl erfolgt eine Einschätzung der eigenen Lernpotentiale, typischen Reaktionsweisen/Verhaltensmuster und der persönlichen Ressourcen. Darauf aufbauend werden die dazugehörigen Lernfelder entlang der Weiterentwicklung der PSI-Theorie von Prof. Maja Storch vorgestellt. Typische Verhaltensmuster werden so bewusster und potentielle Ziele und Wege der weiteren Entwicklung in der Selbstführung, der Führung der Mitarbeitenden oder der Kommunikation aufgezeigt.

Zweiter Workshop zum Thema Selbstführung
am 08. November 2019

Im Rahmen des zweiten Workshops bietet Ronny Hollenstein entlang der Grundstruktur des Zürcher Ressourcenmodells (ZRM) mögliche Antworten auf die Frage, wie wir nicht nur über das reden was wir tun wollen, sondern es auch wirklich umsetzen. Die Verwandlung bloßer Vorsätze in konkrete Handlungen und die selbstgesteuerte Verwirklichung von Zielen stehen im Mittelpunkt dieses Termins.

Auf der Basis der neuesten Erkenntnisse aus der Neurobiologie beschäftigen Sie sich mit der Macht des Unbewussten und was dieses mit der Erfüllung und Nicht-Erfüllung von Zielen zu tun hat. Sie lernen, unterschiedliche Zielarten für sich zu nutzen und mittels Erinnerungshilfen für den Alltag diese auch im Blick zu behalten. Zusätzlich erlangen Sie Wissen über die Wichtigkeit von Strukturen und Ritualen und entwickeln darüber hinaus Methoden, um Passivität und reaktives Arbeiten in Pro-Aktivität zu verwandeln.

Dritter Workshop zum Thema Führung
am 29. November 2019

Führung kann als Steuerung von Verhalten verstanden werden. Um effektiv zu führen, muss jedoch erst verstanden werden, wie Verhalten zustande kommt und im Sinne der Organisation eingesetzt werden kann. Diesem Thema widmet sich der dritte Workshop.

Entlang der Anforderungen an die Führungskraft von heute wird definiert, welche Rollen diese innerhalb der Organisation einnehmen muss, wie sich diese Rollen voneinander abgrenzen und auch zum eigenen Schutz einsetzen lassen. Sie beschäftigen sich mit der Klärung der Erwartungen der Führungskraft an die Mitarbeitenden und umgekehrt bzw. der Verhandlung dieser Erwartungen. Zusätzlich erfahren Sie anhand praktischer Beispiele, wie ein wertschätzender Umgang mit Mitarbeitenden möglich wird, warum Klarheit und Härte nicht dasselbe sind und wie Sie passive Mitarbeitende aktivieren können.

Vierter Workshop zum Thema Kommunikation
am 10. Jänner 2020

Durch Interaktion können wir Beziehungen gestalten – diese aber auch gefährden. Was es damit auf sich hat wird im letzten Workshop erläutert. Sie gehen gemeinsam mit Ronny Hollenstein der Frage nach, wie Kommunikation stattfindet und diese auch in stürmischen Zeiten keine negative Auswirkung auf die Beziehung hat.

Entlang von Beispielen aus der täglichen Praxis wird gelernt, wie Sie klar kommunizieren und so ein angstfreies Arbeitsumfeld für Ihre Mitarbeitenden schaffen können. Zusätzlich lernen Sie, die eigene Durchsetzungsfähigkeit zu stärken und durch einfache Tipps und Tricks persönliche Angriffe zu kontern und somit die eigene Schlagfertigkeit zu erhöhen.

Organisatorisches

Die Workshops finden an den folgenden Terminen in den Räumlichkeiten der Gruppe Hollenstein statt:

  • Erster Workshop zum Thema Selbstverortung: 18. Oktober 2019 von 12:00 bis 15:30 Uhr
  • Zweiter Workshop zum Thema Selbstführung: 08. November 2019 von 12:00 bis 15:30 Uhr
  • Dritter Workshop zum Thema Führung: 29. November 2019 von 12:00 bis 15:30 Uhr
  • Vierter Workshop zum Thema Kommunikation: 10. Jänner 2020 von 12:00 bis 15:30 Uhr

Da die Anzahl der Teilnehmenden pro Termin begrenzt ist, ersuchen wir Sie um baldige Anmeldung.

Teilnehmer: maximal 12 Teilnehmende
Ort: Seminarraum der Gruppe Hollenstein, Bräuhausgasse 34/1/1, 1050 Wien
Kostenbeitrag & Anmeldung: EUR 350.- pro Person zzgl. MwSt. inkl. Mittagssnack und Getränke. Der Kostenbeitrag für die Buchung von allen vier Terminen beträgt: EUR 1.200,- pro Person zzgl. MwSt.
Anmeldung per E-Mail inkl. Angabe der Rechnungsadresse bitte an Frau Christina Matuska unter matuska@gruppe-hollenstein.at

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Ronny Hollenstein.

Wir führen unsere Aufträge ausschließlich auf Basis unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch. Download: https://gruppe-hollenstein.at/wp-content/uploads/2018/05/AGB-Hollenstein-GmbH-2018.pdf